"Ich bin beruflich in Lissabon gewesen und wollte ursprünglich mein eigenes Bike mitbringen. Allerdings musste ich es schweren Herzens aufgrund von "technischen Problemen" kurzfristig doch Zuhause lassen. Also habe ich vor Ort nach einer Lösung gesucht, damit ich wenigstens mal von der süßen Frucht portugiesischer Trails kosten konnte. Eine Freundin hat mir die Empfehlung zu WERIDE ausgesprochen. Und dann ging es ganz schnell... 
Eine Email, Hugo hat sofort geantwortet und mir alles organisiert. Das Bike was ich ohnehin schon lang mal testen wollte (Banshee Rune V2), Helm, Schoner und sogar Hose und Handschuhe. Ich habe nämlich sicherheitshalber mal alles daheim gelassen :-)(als Leihbikes gibt es übrigens auch Devinci und Transition). 
Also habe ich mich an zur vereinbarten Zeit am vereinbarten Treffpunkt mit dem Guide Miguel (sehr sympathisch) getroffen, welcher alles mitgebracht hat und konnten pünktlich (nur wir beide) starten. Das Wetter hat auch super mitgespielt. 
Die Trailausbeute war der Wahnsinn. Unglaublich vielseitig, sowohl vom Charakter der Trails (technisch, schnell, felsig, erdig/ sandig, Sprünge, Drops, usw.) als auch was die Landschaft betrifft."

"Vormittags sind wir alles selber pedaliert, bis wir uns zum Mittagessen mit einer anderen kleinen Gruppe (ein schweiz-österreichisches Pärchen mit Guide, auch alle super nett) im Refúgio do Ciclista getroffen haben. Da diese Kleingruppe mit Shuttle unterwegs war konnten wir uns dort am Nachmittag anschließen und konnten noch einige tolle trails genießen. 
Doch das Highlight kam zum Schluss. Der Donkey Trail bis ans Meer... Das war der krönende Abschluss für einen pervers geilen Bike-Tag.
Vielen Dank noch einmal für dieses unvergessliche Bike-Erlebis! 
Ich komme wieder...ride on!"

Rock'n Rome (Roman Beckord)